Telefon: +43 3842 402 2290 | Fax: +43 3842 402 2202|E-Mail: asmet@asmet.at

QUALTITÄTSSICHERUNG IM CHEMISCHEN LABOR

Home/Allgemein, News/QUALTITÄTSSICHERUNG IM CHEMISCHEN LABOR

Ziel

Laborakkreditierung auf Basis internationaler Vereinbarungen und Normen gewinnt im Hinblick auf die weltweite Konkurrenzsituation und Konkurrenzfähigkeit der Laboratorien rasch an Bedeutung. Dies und die weite Spanne der Arbeitsgebiete in der Chemie hat es mit sich gebracht, dass Chemiker/Pharmazeuten/Biologen mit unterschiedlichen beruflichen Erfahrungen in der Qualitätssicherung Verwendung finden und als Fachgutachter eingesetzt werden.

Ziel dieses Universitätslehrganges ist eine praxisnahe Vermittlung der wissenschaftlichen Grundlagen der Qualitätssicherung sowie des richtigen Umganges und der sachgerechten Interpretation von Labordaten.

Darüber hinaus sollen Kenntnisse über die Weiterentwicklung der Qualitätsstandards für chemische Laboratorien und über die Harmonisierung der Anforderungen an die Labors aus der Sicht der Fachauditoren vermittelt werden.

Zielgruppe und Zulassungskriterien

Der Universitätslehrgang ist vorgesehen für Absolventen eines facheinschlägigen Diplomstudiums oder eines gleichwertigen Studiums bzw. einer vergleichbaren Qualifikation.

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 30, außerdem haben wir eine Mindestteilnehmerzahl festgesetzt.Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt nach der Reihenfolge der Anmeldung.

Zeitrahmen und Aufbau

Der Lehrgang ist modular aufgebaut und umfaßt 6,6 Semesterstunden. Er beinhaltet die nachfolgend angeführten Pflichtfächer (5,4 Semesterstunden bzw. 12 ECTS) sowie eines von zwei Wahlfächern (1,2 Semesterstunden bzw. 3 ECTS). Die Pflichtfächer werden 3- bis 5-tägig und die Wahlfächer 2- bis 3-tägig abgehalten.

Teilnehmerzahl

Mindestens 15, maximal 30 Personen

Details
19.05.20|Allgemein, News|