Telefon: +43 3842 402 2290 | Fax: +43 3842 402 2202|E-Mail: asmet@asmet.at

ASMET Forum 2015 – Rückblick

Home/News/ASMET Forum 2015 – Rückblick

“Mensch und Technik“ am Zukunftsstandort Steiermark. Unter diesen Titel stellte die österreichische Gesellschaft für Metallurgie und Materialien (ASMET) ihre diesjährige Tagung an der Montanuniversität Leoben.

Rund 300 Geschäftsführer, Führungskräfte aus Produktion, Forschung- und Entwicklung, Vertrieb, Personal- und Betriebswirtschaftsabteilungen der ASMET-Mitgliedsfirmen sowie Studierende trafen sich wieder von 19. bis 20. Mai 2015 in Leoben.

Franz Rotter, ASMET Präsident und Leiter der Special Steel Division, eröffnete die Tagung mit einem Vortrag zum Thema Lean Management in der Special Steel Division – gemeinsam mit Adrian Salmon, verantwortlich für Lean Management in der Special Steel Division.

Den Vormittag gestalteten weitere Vorträge zum Thema Mensch & Technik und, damit eng verbunden, Industrie 4.0 der ASMET Mitgliedsfirmen, wie A.T. Kearney, RHI, EFS Unternehmensberatung oder der OÖ Technologie und Marketinggesellschaft.

Der Nachmittag wurde eröffnet mit der Verleihung des voestalpine Stahlforschungspreises an Ronald Schnitzer. Schließlich präsentierten junge Forscher ihre Diplomarbeiten und Dissertationen.

Pressekonferenz im Rahmen des ASMET Forums

Pressekonferenz Franz Rotter mit Präsident der Industriellenvereinigung Steiermark Jochen Pildner-Steinburg.

Pressekonferenz Franz Rotter mit Präsident der Industriellenvereinigung Steiermark Jochen Pildner-Steinburg.

Im Rahmen einer Pressekonferenz “Mensch und Technik am Zukunftsstandort Steiermark” vor regionalen Journalisten betont Franz Rotter, dass in der Industrie der Zukunft trotz hochsensibler Technik der Faktor Mensch im Zentrum stehe. Allerdings ändere sich sowohl die Rolle als auch die Anforderungen der Mitarbeiter drastisch, um erfolgreich sein zu können. Es gehe darum, Prozesse zu steuern und zu regeln. Dafür brauche es hoch qualifizierte Mitarbeiter, die auch Verantwortung übernehmen. Und es gehe darum, digitale Ausbildung zu forcieren. „IT-Themen sind wesentlicher Bestandteil aller Ausbildungen. Für die Jugend ist das zwar einfacher, aber IT-Themen müssen sich auf höchst professionellem Standard weiter entwickeln“, so Rotter.

Die ASMET mit Präsident Franz Rotter, Mitglied des Vorstands der voestalpine AG und Leiter der Special Steel Division, versteht sich als Plattform für den Informations- und Wissensaustausch.

21.05.15|News|